x

27-February-2015

Spanische Meister in Amsterdam

Bis 29. Mai können Sie die Ausstellung „Spanische Meister aus der Hermitage. Die Welt von El Greco, Ribera, Zurbarán, Velázquez, Murillo & Goya“ in der Hermitage bewundern. Die Ausstellung konzentriert sich auf den weiteren Kontext der Malerei im Spanischen Goldenen Zeitalter (zweite Hälfte des 16. und 17. Jh.) und ihren Nachklang in den folgenden Jahrhunderten. 

Gezeigt werden spanische Meisterwerke aus der Regierungszeit von Philipp II., dem absoluten Monarchen eines Kolonialreichs, der der katholischen Malerei strenge Vorgaben machte. Die folgende Periode wird unter anderem von Francisco de Zurbáran beherrscht, auch als der spanische Caravaggio bekannt.

Diese Kunstsammlung lässt viele Facetten der spanischen Geschichte Revue passieren, darunter die Schrecken von Napoleons Eroberung im Jahre 1808, die Stierkämpfe und das mediterrane Kneipenleben. Die Vielfalt der Ausstellung spiegelt sich auch in den diversen spanischen Malereistilen wider. Barock, Rokoko, dramatischer Realismus und spiritueller Minimalismus wechseln einander ab.

Jüdisches Historisches Museum

jhm.nl

Einst war das ganze Gebiet hier überwiegend jüdisch. Jahrhundertelang flohen Juden aus aller Welt in das tolerante, weltoffene Amsterdam. Sie ließen sich in diesem Teil der Stadt nieder. Dadurch gewann sie eine reiche und lebhafte Gemeinschaft hinzu, mit bekannten Malern, Philosophen, Künstlern und dem typisch Amsterdamer Gefühl für Humor und der charakteristischen Ausdrucksweise (De mazzel, gabber! - Viel Glück, mein Freund!). Das Jüdische Historische Museum erweckt diese reiche Geschichte zum Leben und verbindet sie mit der Gegenwart und der Zukunft. Wer die Wurzeln dieses Viertels ergründen möchte, darf dieses Museum nicht auslassen. 

Einen Schnellkurs in jüdischer Religion bekommen Sie im Erdgeschoss der Großen Synagoge

Tip

Im jüdischen kulturellen Viertel gibt es auch ein spezielles Kindermuseum mit mehreren Etagen, besonderen Räumen und einer Vielfalt an Aktivitäten.